Architektur- und Ingenieurverträge

Hat der Vertrag die Planung, die Erstellung eines Kostenvoranschlages, die Erarbeitung eines Gutachtens, o.ä. zum Inhalt, wird er als Werkvertrag eingestuft; ist jedoch die Bauleitung, die Arbeitsvergebung, o.ö. massgebender Inhalt, gelten die Regeln des Auftrages.

Umfasst ein Vertrag beide Elemente (gemischtes Vertragsverhältnis), untersteht der ganze Vertrag der zwingenden Gesetzesbestimmung von OR 404, was bedeutet, dass jede der Vertragsparteien jederzeit (durch einseitige Erklärung) vom Vertrag zurücktreten kann.

Drucken / Weiterempfehlen: